Telefonservice unter 07152 90 13 19

  Kostenloser Versand ab 55,- Euro

  über 4.000 Artikel

  Sicher einkaufen dank SSL

Häufige Fragen an die Vapesommeliers rund um das Thema Dampfen, E-Zigaretten und allen was dazugehört

 

Was bedeutet Vapen?

Der Begriff „Vapen“ stammt aus dem Englischen. Und wie so viele Begriffe wurde auch das Wort Vapen eingedeutscht. Das Englische „to vape“ bedeutet übersetzt: „dampfen“ oder vielmehr das „Dampfen einer E-Zigarette“. Allerdings gibt es im englischen für das Dampfen gleich mehrere Verben: „to vaporize“, „to vaporise“ oder „to evaporate“. Im Deutschen Sprachgebrauch ist mittlerweile „Vapen“ genauso gebräuchlich wie „Dampfen“.

 

Welche Arten des Dampfens gibt es?

Für jeden Einsteiger ist das total verwirrend. Man versucht einen Verdampferkopf zu finden und hat die Qual der Wahl. Um eine erste Entscheidung zu treffen muss dann festgestellt werden: Was für ein Typ Dampfer bin ich eigentlich.

Und schnell ist man wieder mal bei Abkürzungen angelangt:  MTL und DL

Was bedeuten diese beiden Abkürzungen?

MTL steht für: mouth to lung, also Mund zu Lunge

DL steht für diret (to) lung wobei das T weggelassen wird, also direkt in die Lunge

MTL kurz erklärt: Wer MTL dampft, der atmet den Dampf erst in den Mund, hält in dort kurz und zieht in dann in die Lunge. Das entspricht dem typischen europäischen Verhalten eines Rauchers.

DL kurz erklärt: Wer D(T)L dampft, der zieht den Dampf direkt in die Lunge. Das DL-Dampfen ist in Europa und den USA nicht so weit verbreitet. Auf diese Art Dampfen eher die Menschen im Asiatischen Raum.

 

Mit welchen Liquids kann ich dampfen?

Mittlerweile gibt es eine unzählige Vielzahl an Liquids und Aromen die das Herz eines Dampfers höher schlagen. Dabei ist die wichtigste Frage: Welche Geschmacksrichtung willst du Dampfen?

Entweder du greifst zu den beliebten Shake and Vape Liquids, denen du nur noch Base und evtl. Nikotin zufügen musst. Oder du mischt die mit einem oder mehreren Aromen dein Liquid selbst.

Die Vapesommeliers stellen dir eine riesige Auswahl an Liquids und Geschmacksrichtungen zur Verfügung. Du hast die freie Wahl.

 

Welche Aromen gibt es zum Dampfen?

Wie bei den Liquids gilt auch bei den Aromen: Geschmack is King. Du hast die freie Wahl unter unzähligen Aromen. Suche dir deinen Lieblingsgeschmack aus. Ganz egal ob du lieber einen fruchtigen Geschmack dampfen möchtest oder Tabakgeschmack. Ob Klassiker, oder neue Geschmacksexplosion. Bei den Vapesommeliers findest du für jeden Geschmack das Richtige!

 

Wo soll ich meine E-Zigarette kaufen?

Deine E-Zigarette und auch dein Zubehör solltest du immer beim Fachhändler deines Vertrauens kaufen. Dabei ist es egal, ob du bei einem Fach-Onlinehändler kaufst oder bei dem Händler deines Vertrauens in deiner Stadt. Gerade am Anfang ist gute Beratung sehr wichtig.

Die Vapesommeliers stehen dir gerne mit, Rat, Tat und kompetenter Beratung zur Seite

Mit wie viel Nikotin soll ich dampfen?

Nahezu jede Liquidsorte ist auch ohne Nikotin erhältlich. Das Ziel eines jeden ehemaligen Rauchers sollte es sein, nach einer gewissen Zeit ohne Nikotin zu vapen. Aber gerade am Anfang empfehlen wir allen, die weg von der Tabak-Zigarette wollen, ihren Nikotingehalt so zu wählen, wie sie ohn vom Zigarettenrauchen gewohnt sind. Weniger ist am Anfang nicht automatisch besser.

Die gängigsten Nikotinstärken für Shots sind: 3mg, 6mg, 9mg und 12mg

 

Ab wann darf ich Dampfen?

In Deutschland darf man ab dem 18. Lebensjahr dampfen.

 

Was sind Coils?

Ohne Coil kein Dampf! Der Coil, oder die Wicklung ist immer das zentrale Herzstück eines jeden Verdampfers. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird Coil heute auch für einen Verdampferkopf verwendet. Ursprünglich meint es aber die Wicklung oder die Spule im Verdampfer.

Dabei gibt es Fertigcoils oder selbstgewickelte Coils.

 

Wann wechsle ich die Watte?

Das Wechseln der Watte ist vor allem abhängig davon, was für ein Liquid ihr benutzt. Kräftige Aromen mit starkem Geschmack durchdringen die Watte viel stärker, als z.B. sehr leichte Aromen. Um den vollen Genuss zu erhalten, empfiehlt es sich aber generell beim Wechsel eines Liquids bzw. einer Geschmacksrichtung die Watte zu tauschen. Bleibt ihr beim selben Liquid, dann empfiehlt sich ein Wattewechsel ca. alle 100-150ml Liquid.

Wie merke ich, dass ich spätestens die Watte tauschen muss?

Das merkt ihr sehr einfach am Geschmack. Schmeckt der Dampf plötzlich leicht rußig oder verkohlt, dann solltet ihr dringend die Watte wechseln. Wenn ihr gerade ein Liquid mit Menthol gedampft habt und wollt dann ein anderes Aroma dampfen, solltet ihr auch die Watte wechseln.

 

Wann wechsle ich mein Coil?

Bim Coil gilt generell dasselbe, wie bei der Watte: Schmeckt es leicht angebrannt, dringend wechseln. Aber auch beim Wechsel der Geschmacksrichtung empfehlen wir immer zu wechseln, um das optimale Geschmackserlebnis zu haben

 

Wann wechsle ich den Draht?

Wer selbstwickelt wird irgendwann den Draht-Coil wechseln müssen. Das solltet ihr dann tun, wenn euch der Draht im Verdampfer reißt oder wenn er wirklich sehr rußig geworden ist. Meist reicht es jedoch den Draht zu reinigen. Hierzu glüht man ihn am Besten aus und reinigt ihn vorsichtig mit einer kleinen Drahtbürste.

Neuen Draht und Zubehör zum Reinigen erhaltet ihr hier im Shop

Zuletzt angesehen